Tiny house - wie es ist, in einem winzigen Haus zu wohnen

Wenn man auf 42 qm zu zweit wohnt muss man sich notgedrungen bescheiden. Nur das, was wirklich gebraucht wird und das Leben schön macht, hat Platz. Also zwei Sessel am Kamin, ein Tischchen daneben, der Arbeitsplatz mit Blick in den Garten, ein alter Schrank für Töpfe genauso wie für  Unterlagen und Vorräte. Die Küche ein Brett mit Kochplatte und Spüle. So einfach kann Einrichtung sein. Wenn der Stauraum nicht ausreicht, wird gnadenlos aussortiert und nicht nachgekauft. Das Herz darf nicht an den Dingen hängen, sonst geht das nicht. Aber es befreit, mit wenig auszukommen. Unsere Zeit und Aufmerksamkeit wird nicht mehr von den Sachen um uns herum aufgesogen und ist daher neu verfügbar. Eine andere Art der Bereicherung.

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    Marlis Kandzia (Montag, 09 April 2018 21:16)

    So viele kluge Worte, die zum Nachdenken anregen,ich bin begeistert von eurer Geschichte,ich freue mich schon auf das Buch,es insperiert mich sehr,ich hoffe ich kann noch mehr gutes erfahren, liebe Grüße marlis